Ihr Kinderzahnarzt Frankfurt informiert

Kinderzahnarzt Frankfurt: Begrüßen Sie mit uns zusammen unseren neuen Kinderzahnarzt Herr Ibraheem Hatout. Herr  Hatout ist seit mehreren Jahren mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Kinderzahnheilkunde in Frankfurt tätig. Er trägt den international anerkannten Titel Master of Science der Kinderzahnheilkunde.  In dem folgendem Artikel möchten wir den Tätigkeitsschwerpunkt Kinderzahnheilkunde näher beschreiben.

Ihr Kinderzahnarzt Frankfurt. Auf dem Photo sind eine junge Frau mit Ihrem Kind zu sehen.

Prophylaxe

Damit erst keine Schäden an den Zähnen ihres Kindes entstehen, hat Ihr Kinderzahnarzt Frankfurt ein auf jede Altersstufe angepasstes Prophylaxekonzept entwickelt.

Bereits die ersten Lebensjahre sind entscheidend für ein gesundes Gebiss. Wenn hier die Weichen richtig gestellt werden, können Ihre Kinder ein Leben lang gesunde Zähne behalten und unangenehme Erfahrungen mit dem Zahnarzt vermeiden. Wir wünschen jedem Kind lebenslang gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch. Dazu benötigt man kein Geheimrezept. Tägliche Zahnpflege, gesunde Ernährung und regelmäßige Prophylaxetermine genügen. Damit erst keine Schäden an den Zähnen ihres Kindes entstehen, haben wir ein auf jede Altersstufe angepasstes Prophylaxekonzept entwickelt.

Im Rahmen der regelmäßigen halbjährlichen Kontrolluntersuchungen werden bei Kindern ab 6 Jahren von den Krankenkassen alle 6 Monate zusätzliche Behandlungen zur Prophylaxe übernommen.

Folgende Leistungen beinhaltet unser Prophylaxe-Programm:

Zahnputzschule

Damit hier alles richtig klappt gibt es bei Ihrem Zahnarzt Frankfurt die Zahnputzschule. Den Kids wird hier spielerisch der Umgang mit Zahnbürste beigebracht. Das Putzen beginnt bereits mit dem ersten Zähnchen. Sobald der Ansatz erkennbar ist, sollte mit einer kleinen Zahnbürste mit entsprechend geeignetem Bürstenkopf begonnen werden. Oftmals stehen Zähne sehr eng zusammen. Damit auch zwischen den Zähnen alles sauber ist, gibt es auch hier ein spezielles Training mit Zahnseide oder speziellen Zahnseidebügelchen.

Wenn Sie unsicher sind beim Erwerb des richtigen „Handwerkszeugs“ kommen Sie vorbei, Ihr Kinderzahnarzt Frankfurt berät Sie gerne.

Visualisierung gefährlicher Zahnbeläge

Nach dem Üben des Zähneputzens wird mittels der Anfärbetechnik gezeigt, wie gut das Zähneputzen schon klappt und annschließend schmerzfrei und schnell den Zahnbelägen ein Ende gemacht.

Intensive Reinigung und Politur der Zähne

Für die Reinigung benutzen unsere Kinderzahnärzte schonende Polierbürstchen. Ziel ist es dabei immer den Kindern die Ängste vor dem Zahnarzt zu nehmen und den Zahnarzt Besuch so angenehm wie nur möglich zu gestalten.

Fluoridierung der Zähne

Nach der Reinigung der Zähne erden die Zähne des Kindes durch unsere Zahnärzte fluoridiert. Dabei wird ein Fluoridlack lokal auf die Zähne der Kinder aufgetragen. Die Widerstandsfähigkeit der Zähne gegen Säureangriffe und Bakterien wird durch die lokale Fluoridbehandlung erhöht.

Versiegelung der Backenzähne

Die großen Backenzähne haben auf ihren Kauflächen tiefe Furchen und Grübchen. Diese anatomischen Merkmale werden in der Zahnmedizin als Fissuren bezeichnet. Fissuren sind gefährliche Angriffsstellen für Karies, da sich hier die Speisereste gut „festhalten“. Leider reichen die Borsten der Zahnbürste oftmals nicht bis in die Fissuren hinein. Diese schwer zugänglichen Fissuren können mit einem speziellen Material versiegelt und geschützt werden. Die Versiegelung muss regelmäßig kontrolliert werden und gegebenenfalls bei Verlust oder Undichtigkeit erneuert werden. Diese Technik ist perfekt um Karies vorzubeugen. Ab dem sechsten Lebensjahr übernehmen die Krankenkassen die Kosten für die Versiegelungen im hinteren Zahnbereich.

Ernährungsberatung

Immer wieder kommen sehr junge Kinder mit fortgeschrittener Karies in unsere Zahnarzt Praxis. Bakterien allein können Zähne nicht schädigen, da der Zahschmelz zu hart ist. Die Entstehung von Karies geht nur in Kombination mit Zuckerverzehr. Wobei vor allem das nächtliche Nuckeln an der Babyflasche gefährlich für die Kariesentwicklung ist.

Nuckelt Ihr Kind den ganzen Tag oder in der Nacht an einer Flasche mit Saft, Saftschorle oder Kindertee werden die Bakterien miternährt und die Zähne bekommen die gefürchtete Karies. Wichtiger als eine zuckerfreie Ernährung ist die Reduzierung des Verbrauchs an zuckerhaltigen Getränken. Diese sollten nicht häufiger als 2 mal am Tag von Ihrem Kind konsumiert werden. Was viele Eltern nicht wissen ist, dass Milchgetränke und Fruchtsäfte auch zu den zuckerhaltigen Getränken gehören.

Bitte, lassen Sie die Kinder nicht mit einer Flasche mit Milch, Saft oder Brei einschlafen!

Diagnostik

An jedem Anfang einer Zahnbehandlung durch unsere kinderzahnärzte steht die Diagnostik. Hier wird der Behandlungsbedarf bestimmt. Die Standard Diagnostik in der Kinderzahnheilkunde setzt sich aus Verfahren zusammen:

Kariesrisikobestimmung:

Hier wird das Kariesrisiko bestimmt. Auf Basis dieser Erkenntnisse bauen sich die nachfolgenden Behandlungsschritte unserer Kinderzahnärzte auf.

Digitales Röntgen:

In einigen Fällen ist es für die weitere Therapieplanung notwendig Röntgenbilder von den Zähnen der Kinder zu machen. Dabei wird in unserer Zahnarztpraxis ausschließlich digital geröngt. So kann die Strahlenbelastung um bis zu 90% gesenkt werden.

Milchzahnendodontie

Hierbei handelt es sich um die Nerven der Milchzähne. Karies verursachende Bakterien, die sogenannten Streptokokken, führen bei Milchzähnen besonders schnell zu Infektionen. Hat die Karies den Zahnnerv schon erreicht, dann muss in vielen Fällen der erkrankte Teil entfernt werden. Diese Behandlungsmethode wird in der Zahnmedizin Endodontie (Wurzelbehandlung) genannt.

Muss denn eine solche Behandlung bei Milchzähnen gemacht werden?

Gerade die Gesundheit der Milchzähne ist äußerst wichtig für die Zahngesundheit der darunter liegenden bleibenden Zähne. Je früher man sich um die Zahngesundheit bei Kindern kümmert, desto gesünder werden die Zähne im Erwachsenenalter sein.

Füllungen

Abhängig vom Alter des Kindes, vom Zerstörungsgrad der Zähne und somit von der medizinischen Indikation, gibt es die klare Empfehlung zur Füllungstherapie vom Kinderzahnarzt.

Nachdem der Zahnarzt die Karies entfernt hat, nutzt er zur Zahnerhaltung eine Zahnfüllung, die das entstandene Loch in der Zahnsubstanz wieder verschließt. Diese Füllung schützt davor, dass sich erneut Karies bildet. Außerdem verhindert sie die Entstehung von Zahnschmerzen, denn die Nervenendigungen des Zahnes sind durch die Zahnfüllung wieder gut vor äußeren Reizen (z.B. Kälte, Wärme etc.) geschützt. .

Kinderkronen

Kleine bis mittelgroße Zahndefekte können mit Füllungsmaterialien repariert werden. Manchmal sind Zähne schon soweit zerstört, dass eine Füllungstherapie nicht mehr möglich und ausreichend ist. Man kann dann den Zahn mit einer konfektionierten Milchzahnkrone versorgen, um den Zahn aus kaufunktioneller Hinsicht noch in der Mundhöhle stabil zu halten. Die Kinderkronen werden in der Regel aus medizinischem Edelstahl hergestellt. Sie werden allerdings von Kindern leicht akzeptiert. Für alle die keine silbernen Zähne möchten, gibt es auch weiße, allerdings teurere Varianten.

Platzhalter

Milchzähne haben eine ganz wichtige Funktion als Platzhalter für die bleibenden Zähne. Ein frühzeitiger Verlust der Milchzähne geht häufig mit Platzmangel im bleibenden Gebiss und mit Durchbruchsschwierigkeiten der bleibenden Zähne einher. Außerdem entstehen kaufunktionelle, sprachliche und ästhetische Probleme. Sollte ein Kind auf vereinzelte Milchzähne schon vorzeitig verzichten müssen, sei es durch Unfall oder Karies, kommen Platzhalter ins Spiel. Sie halten den Platz frei für die nachrückenden bleibenden Zähne.

Je nach Befund werden folgende Varianten angeboten

  • Festsitzende Platzhalter
  • Herausnehmbare Platzhalter
  • Kinderprothesen

Örtliche Betäubung

Die örtliche Betäubung ist bei einigen Kindern der beste Weg eine Zahnsanierung durchzuführen. Gerade bei sehr kleinen Kindern mit umfangreicher Zerstörung der Milchzähne (Fläschchenkaries) und bei behandlungsunwilligen Kindern mit vielen sehr stark zerstörten Zähnen ist aufgrund mangelnder Kooperation eine Zahnsanierung in einer Sitzung mit örtlicher Betäubung sinnvoll.
Nach eingehender Voruntersuchung durch einen Kinderarzt und einem Aufklärungsgespräch mit einem unserer erfahrenen Anästhesisten führen wir diese Behandlungen durch.

Bei unseren kleinen Patienten leiten wir eine Allgemeinanästhesie – wenn möglich – wie bei Erwachsenen durch Injektion eines Narkosemedikaments in eine oberflächliche Vene ein. Da viele Kinder vor Nadeln eine panische Angst haben, sorgen wir mit einer örtlichen Betäubung der Einstichstelle für eine fast schmerzlose Narkoseeinleitung.

Ist ein solches Vorgehen nicht möglich, kann das Kind auch ein Medikament über eine Maske einatmen und schläft rasch ein.

Beruhigung/Sedierung

Eine Sedierung kann bei jungen, unkooperativen oder ängstlichen Kindern und bei unangenehmen Eingriffen empfehlenswert sein. In diesen Fällen erhalten kleine Kinder einen Beruhigungssaft. Sie wird unter Aufsicht unserer erfahrenen Anästhesisten durchgeführt und ist absolut ungefährlich. Das Sedierungsmittel – unser „Zaubersaft“ – ist ein Medikament (Dormicum), das Ihr Kind beruhigt, ein wenig müde, manchmal auch lustig macht und Angstgefühle stark vermindert. Damit können wir den Operationsablauf für Ihr Kind so stressfrei wie möglich gestalten.

Häufige Fragen:

Wie oft sollten Kinder ihre Zähne putzen?

Morgens und abends nach den Mahlzeiten sollte mindestens geputzt werden.

Wie wird das Zähneputzen mit den Kindern geübt?

Kleinen Zahnputzmuffeln wird am leichtesten das Handwerk gelegt, wenn sie Zähneputzen als ein Spiel verstehen.

Muss man bei kleinen Kindern als Eltern nachputzen?

Morgens und abends nach den Mahlzeiten sollte mindestens geputzt werden.

Kleinen Zahnputzmuffeln wird am leichtesten das Handwerk gelegt, wenn sie Zähneputzen als ein Spiel verstehen.

Wie vereinbare ich einen Termin?

Sie erreichen Ihren Kinderzahnarzt Frankfurtt Frankfurt Montags bis Samstags von 08:00 bis 20:00 Uhr unter der 069/21086180. Sie können aber auch unter folgendem Link einen kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.